Knapper Sieg gegen Zunzgen

Knapper Sieg gegen Zunzgen
09.09.2018 21:35:58 | csf-baecher.ch, Fred Bächer
Gegen das ex-Team von Trainer Robert Othmann, den EHC Zunzgen-Sissach, tat sich der EHC Burgdorf in seinem Freundschaftsspiel sehr schwer. Erst im letzten Drittel konnte man wirklich einen Unterschied erkennen, bis dahin bewiesen die Baselbieter, dass sie durchaus in der 1. Liga mithalten könnten.

Die ersten Minuten ziemlich ereignislos, beide Mannschaften suchten ihren Zugang zum Spiel. So war dann der Führungstreffer des EHC ZS auch gleich die erste wirklich erwähnenswerte Szene. Lanz konnte die vor ihm kullernde Scheibe nicht blockieren, Furrer erfasste die Situation und es hiess 1:0. Offensiv taten sich die Burgdorfer gegen die gut organisierten unterklassigen Gegner ziemlich schwer. Es gelang ihnen öfters den Gegner dank frühem Stören unter Druck zu setzen, aber wirklich gefährlich wurde es selten. Kurz vor Drittelsende bot sich den Emmentalern dann eine Chance im Powerplay. Hier fand für einmal das richtige Mittel. Mit Tempo ins Drittel, in Bewegung bleiben, schnelle und präzise Pässe und Lüdi konnte die Scheibe zum Ausgleich im Netz versorgen.

Über das zweite Drittel gibt es nicht allzu viel zu berichten. Die beiden Teams neutralisierten sich mehrheitlich, viel war dem Zufall überlassen und es gab kaum einmal wirklich gute Möglichkeiten. Sobald die Burgdorfer wieder konsequent früh störten, hatte der Gegner grosse Mühe einen erfolgreichen Angriff aufzubauen. Doch es fehlte dem EHCB auch an der Ordnung, zwischen Angriff und Verteidigung klaffte oft eine Lücke. Irgendwie war es fast logisch, dass die Baselbieter im Powerplay durch Mattia Di Biase in Führung gingen.

Die Burgdorfer begannen das letzte Drittel nun deutlich entschlossener. Das erste Powerplay im Schlussdrittel liess sich schon mal sehr gut an, doch traf man zweimal nur die Torumrandung. In der 45. Minute eroberten sich die Emmentaler mit frühem Forechecking die Scheibe im gegnerischen Drittel zurück und Sommer erzielte nach einem schönen Move den Ausgleich. Die Gäste waren nun klar die bessere Mannschaft und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. In der 51. Minute erzielte Brunner Sekunden nach Ablauf einer Strafe gegen die Baselbieter die erstmalige Führung. Das 2:3 sollte dann auch bei der Schlusssirene Bestand haben, so konnten der EHCB einen weiteren Sieg in der Vorbereitung feiern, der auch nicht überbewertet werden darf.

Matchtelegramm
Zunzgen - - Burgdorf 2:3 (1:1,1:0,0:2)
Campus Huttwil – 56 Zuschauer – SR: Blum; Rentsch, Grau.
Tore: 9. Furrer (Di Biase) 1:0; 20. Lüdi (Sommer, Kühni; Strafe Schneider, PP) 1:1; 36. Di Biase (Furrer; Strafe Pfister, PP) 2:1; 45. Sommer 2:2; 51. Brunner 2:3.
Strafen: Zunzgen 7 x 2, Burgdorf 5 x 2.
Zunzgen: Tschan (30.28 P. Müller); V. Di Biase, Leisi; Stohwasser, Scheurer; C. Schneider, Dörig; Heuting; Hunziker, Kamber, Niederhauser; D. Müller, Walliser, F. Müller; M. Di Biase, Model, Furrer; Buser, Schürch, B. Schneider.
Burgdorf: Lanz; Kühni, Klötzli; Leuenberger, Bernhard; Delb, Mühlemann; Züttel, Hirsbrunner, S. Moser; Lüdi, Brunner, Manco; Soltermann, Stampfli, Sommer; Ryffel, Mächler, Pfister; R. Moser.


Text: Rolf Knuchel
Bild: Rolf Knuchel
      
 
 

Hauptsponsoren

 

Partner- und Co-Sponsoren